Redmi Note 8 Pro und Umidigi S5 Pro (un)gleiche Brüder mit Tücken.

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Informationen/Fragen" wurde erstellt von schafxp2015, 21. Juli 2020.

  1. schafxp2015
    Offline

    schafxp2015 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    2,831
    Danke:
    2,456
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Mi 8, Samsung S8
    vergleich.jpg

    Ich habe mir mal die Mühe gemacht die beiden SP näher zu untersuchen und der Frage nachzugehen, ob Xiaomi das Phone mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis zuammengebastelt hat, was 2020 immer noch Bestand und Umidigi vielleicht Pfusch ist. Beide mit Helio G90T, den derzeit stärksten Soc.
    von Mediatek

    A. System, Display & Co

    Zunächst einmal gewogen - Das S5Pro liegt bei 198g, das RN8Pro bei 203g und ist einen Hauch länger. Der Body ist ähnlich wie schon z.B. bem Mi 9T gestaltet, jetzt nur länger, weil das Display auch 6,53 Zoll beträgt (Umi: 6,39).

    Von der Haptik vermittelt das RN8Pro eher das Gefühl der Länglichkeit, während das etwa dickere S5Pro kompakter wirkt. Gut verarbeitet sind beide, nichts wackelt. Auch auf dem Tisch hält sich das Wackeln in Grenzen, wobei aufgrund der mittigen Anordnung des Kamerarahmens das RN8Pro im Vorteil ist.

    Das System ist bei beiden gleich flüssig ich maß beim RN8Pro 284.000 Antutu und beim S5Pro 286.000, also kaum ein Unterschied.

    Das Redmi hat ein sehr hochwertiges LCD Display mit HDR und Widewineelevel 1
    Der Weisspunkt ist sehr gut getroffen und die Blickwinkelabhänigkeit ist hervorragend. Es ist gestochen scharf. Das Umidigi hat ein sehr gutes Amoled und ist von den Standardfarben bereits mehr auf der Vivid-Seite. Letztlich macht das Amoled mit seinen tollen Kontrasten mehr Spass. So ist das Blaus de chinamobiles.org Logos eher fieselig blau, beim Amoled knallhart konzentriert.Legt man beide im Innenraum nebeneinander, so lässt sich bei der Kalibration eine gewisse Blässe nicht leugnen. Das FHD+ Display vom Umidigi A7Pro ist zwar nicht so hochwertig wie dieses, jedoch wirken Farben konzentrierter, dafür ist es weniger hell. Insgesamt bietet es jedoch ansonsten keinen Raum für Kritik.

    Negativ beim RN8Pro ist die viele Bloatware, die bei Umidigi 0 ist. Diese ist zwar größtenteils deinstallierbar, jedoch nervig mit Benachrichtigungen.

    Der Fingerprint auf dem RN8Pro ist auf dem Kamerasockel integriert. Man kann ihn daher leicht tasten. Er ist pfeilschnell, anders als der In-Display des Umidigi. Dort darf man keine feuchten und fettigen Finger haben. So überrragend finde ich den in meinem S30Pro aber auch nicht.

    Die MIUI Version ist 11.0.3.0 . Man wartet auf MIUI 12, das Iphone :)

    WLAN teste ich immer den Speed auf 2,4 GHZ hinter einer dicken Wand vorm Router .

    Die beiden sind keine WLAN-Speedbolzen. 22 Mbit das RN8pro und 30 Mbit das S5Pro.
    Üblicher MTT Standard, wie dutzende auch.
    Mein p30 Pro habe ich auch dahinter getestet. Es kam bei 2,4 Ghz auf 83 Mbit/s.
    Beide haben aber auch 5 GHZ

    GPS ist bei beiden ähnlich im Innenraum hatten die nach kurzer Zeit sofort 14- 18 Fixe, also nichts nennenswert Abweichendes auf den Kisten.

    Beider Lautsprecher sind eher durchschnittlich aber akzeptabel, wobei bei Redmi die Höhen deutlich besser zur Geltung kommen, beim Umidigi S5 Pro die Mitten.

    Schelladung haben natürlich beide, auch natürlich UFS 2.1 Speicher.


    A. Keyfeature Kamera

    Die Hauptkameras zu vergleichen ist etwas kompliziert. Umidigi hat die Stock-Kamera durch einen unsinnigen Eingriff ziemlich negativ beeinflusst, da sie nun zuviel wegfiltert und auch noch der Kantenalgorithmus abgeschaltet wurde, der im RN8 Pro immer an ist.

    Dadurch sehen die Bilder so aus, als hätten die Kameras nichts miteinander gemein.

    Das täuscht aber. Nimmt man die Hedgecam2 oder Opencamera mit den simplen Standardeinstellungen, sind die beiden wie Zwillinge. Zum Vergleich auch das Mi 9T Pro

    IMG_20200721_124741.jpg IMG_20200721_124756.jpg IMG_20200721_125716.jpg IMG_20200721_125732.jpg IMG_20200721_174915.jpg IMG_20200721_174938.jpg IMG_20200721_174955.jpg IMG_20200721_182948.jpg IMG_20200721_182926.jpg IMG_20200721_183004.jpg IMG_20200721_193953.jpg IMG_20200721_194021.jpg IMG_20200721_194221.jpg

    Man sieht aber, dass bei Auto Standard das RN8Pro doch sehr oft den Himmel ausbrennen lässt. Hier macht das Mi9T Pro bei Auto AI völlig andere Bilder. Ansonsten sind die Bilder von beiden am Tage eigentlich wirklich gut. Aus der Samsung GW1 kann man mehr herausholen.

    Die Bilddynamik des S5Pro ist nicht so schlimm, wie irgendein Typ von chinahandys.net es heute behauptet hat wie man sieht.

    Das RN8Pro ist wohl das einzige Handy (neben dem S5Pro), was derzeit so einen heftigen Edge-Algorithmus anwendet. Der macht aber Laune. Ich find das besser als so ein Redmi Note 9 pro oder Realme mit denselben GW1-Sensor. Man kann ihn aber im Gegensatz zum S5Pro in Opencamera oder HedgeCam nicht einfach abstellen, weil die NR immer zu stark wirkt und es schnell glasig und matschig aussieht.

    Die Weitwinkelkamera des RN8 Pro kann zwar durch AI geboostet werden, die Details sind aber nicht gut. Insgesamt ist sie dürftig.

    Hier ist die 16 MP des S5Pro deutlich besser, wenn nicht der Weissabgleich total versägt wäre.

    IMG_20200721_134625.jpg IMG_20200721_135119_593.jpg


    Third Party Cameras sind im Gegensatz zum S5Pro nicht richtig nutzbar, weil die Noisereduction hier zu hoch ist. Dies ist beim S5Pro nicht der Fall. Es hat aber ein Problem mit Grieseln und Artefakte auf Flächen.Hier ist das RN8 Pro besser abgedichtet. (Vgl weisser Bauzaun oben)


    Die Stock Kamera des RN8 Pro stabilisiert Videos nur auf 1080 p, alles Andere ist beim Gehen verwackelt. Mit HedgeCam2 oder der GCam ist überhaupt keinerlei Stabilsierung möglich. Die Frameraten sind ab korrekt bei bis 60 fps bei 1080p und 30 fps bei 4K eingestellt. Die Details bei 1080 p sind aber echt gesagt nicht wirklich toll.


    Beim S5Pro ist in der Stock nichts stabilisiert, weil dort die EIS komplett ausgeschaltet ist. Wie absurd und nutzerfeindlich.

    Mit HedgeCam2 taucht aber unter Video ein Optionshaken Videostabilisierung auf.

    Das S5Pro stabilisiert mit 30 fps alles einschließlich 4K. Auch sind die Details besser als beim RN8Pro.
    Bei 4K besteht jedoch die Einschränkung der Firmware auf 20 fps. Wer hat so einen Unsinn in die Firmware für den G90 T eingefügt.

    GCam läuft derzeit nur auf dem RN8Pro , Mit der 7.0.18 von wyroczen habe ich gute Ergebnisse erzielt.
    Ich konnte aber mit keinem Modus irgendeine Videostabilisierung erreichen, nur bei 1080 p und der Stock Cam.

    Auf dem Mi9TPro mit MIUI12 habe ich heute gemerkt, das die Stock Cam nur immer 30 fps stabilisiert sind, 60 fps bei 1080p oder 4 K nicht. Mit der Urnyx 7-er Gcam ist alles stabilisiert. 4K mit 60 fps - Das macht wirklich auf dem Mi9TPro Spass :).


    Letztlich haben beide Geräte Tücken und Vorteile. Die Bugs von Umi sind eher absurd und widersinnig. Einen Sieger sollte man keinen nennen.

    Das entscheidende Merkmal ist die ultrascharfe Hauptkamera mit rauschfreien Flächen, wo jeder Grashalm körperlich rausgemeisselt wird, die Gcam-Möglichkeit und das hochqualitative, helle, Display.

    In schwierigeren Lichtsituationen gibt es durchaus bessere Firmware.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2020
    Frog1337 und ekihd sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  2. HabiXX
    Offline

    HabiXX Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    1,231
    Danke:
    5,442
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Mi 8, Mi9, RN7, Samsung Note 8
    Ich glaube ich weiß schon wie dieses Duell ausgeht ;)

    Gesendet von meinem Redmi K30 Pro mit Tapatalk
     
  3. Skyfire
    Offline

    Skyfire Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2013
    Beiträge:
    896
    Danke:
    1,559
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Redmi Note 5 Pro mit LOS 16
    Microsoft ? Hab ich da was verschlafen ? :p
     
    kakadu2000 sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  4. schafxp2015
    Offline

    schafxp2015 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    2,831
    Danke:
    2,456
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Mi 8, Samsung S8
    War das die Autokorrektur hmmm
     
  5. schafxp2015
    Offline

    schafxp2015 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    2,831
    Danke:
    2,456
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Mi 8, Samsung S8
    Ich habe heute noch weitere Tests durchgeführt. Von Schärfe und Details sind die wirklich identisch, lediglich hat das RN8 Pro etwas mehr Rauchunterdrückung, dafür grieselt das RN8 an Flächen.
    Bei gutem Wetter unterscheiden die sich durch einen ganz leicht wärmeren bräunlichen Weissabgleich des RN8 Pro. Hier ist es noch nicht auffällig. Sobald aber das RN8Pro in bestimmte Lichtverhältnisse gerät, wird aus den Bildern schlagartig etwas Dunkles, Trübes, als hätte man deine getönte Sonnenbrille angezogen.
    Das trägt sich genauso analog in den Videos weiter. Das ist wirklich so nicht mehr ansehbar. Das hat bisher kein Reviewer mal im Vergleich ermittelt.

    IMG_20200722_125347.jpg IMG_20200722_125347.jpg




    IMG_20200722_134836.jpg IMG_20200722_134806.jpg


    Dafür ist aber die Stabilisierung bei 1080 p 30fps in der Stock Cam sehr gut. EIS kann Xiaomi - wie gesagt nur in der Stock Cam, sonst nicht.
     

    Anhänge:

  6. HabiXX
    Offline

    HabiXX Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    1,231
    Danke:
    5,442
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Mi 8, Mi9, RN7, Samsung Note 8
    Warum ist bei dir oft das letzte Bild als Anhang?
     
  7. schafxp2015
    Offline

    schafxp2015 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    2,831
    Danke:
    2,456
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Mi 8, Samsung S8
    Heute mal eine Bilderserie mit RN8Pro und Huawei p30 Pro sowie Umidigi A7Pro (das kleine Umidigi, nun mit korrektem Kameramodul dank Amazon Spain)

    RN8Pro.jpg P30Pro.jpg A7Pro.jpg

    RN8Pro-2.jpg p30pro-2.jpg A7Pro-2.jpg

    RN8Pro-3.jpg p30Pro-3.jpg A7Pro-3.jpg



    RN8 GCAM - Stock Cam MIUI

    RN8Pro-Gcam-4.jpg RN8Pro-4.jpg

    RN8Pro-GCam-5.jpg RN8Pro-5.jpg

    WEITWINKEL

    GCAM Stock MIUI CAM


    IMG_20200722_204721_tigr.jpg IMG_20200722_204805.jpg



    Beim vorletzten Paar konnte ich beim RN8Pro auch nicht mit HDR der Stock Cam die Highlights korrekt restoren. Die abendliche Realität konnte man nur mit Gcam schaffen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2020
    ekihd sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  8. schafxp2015
    Offline

    schafxp2015 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    2,831
    Danke:
    2,456
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Mi 8, Samsung S8
    Das HDR des Redmi Note 8 Pro unterscheidet sich völlig von Umis HDR. Beim RN8PRo kommt ein wirklich gelber Schwall von Licht entgegen

    RN8PRO - S5Pro

    IMG_20200724_192553.jpg IMG_20200724_192631_849.jpg

    IMG_20200724_194620.jpg IMG_20200724_194638_588.jpg


    Zum Vergleichsmaßstab das P30 Pro :

    IMG_20200724_192738.jpg IMG_20200724_194718.jpg

    Sonst bei bedeckten Himmel, sind die Bilder m.E. oft sogar besser als vom P30 Pro

    IMG_20200724_175109.jpg IMG_20200724_175352.jpg IMG_20200724_175543.jpg IMG_20200724_175547.jpg IMG_20200724_180344.jpg IMG_20200724_184207.jpg IMG_20200724_165900.jpg IMG_20200724_175149.jpg IMG_20200724_175432.jpg IMG_20200724_175618.jpg IMG_20200724_180420.jpg IMG_20200724_184245.jpg


    Das gelbliche verschwindet aber mit der Gcam :

    IMG_20200724_175752.jpg

    Man sieht aber die klaren Unterschiede im Weissabgleich beim

    RN8Pro und S5Pro

    IMG_20200724_191256.jpg IMG_20200724_191348.jpg p30Pro: IMG_20200724_191324.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2020
    ekihd sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  9. schafxp2015
    Offline

    schafxp2015 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    2,831
    Danke:
    2,456
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Mi 8, Samsung S8
    Ich habe die abschließenden Vergleiche gemacht, jedoch bestätigt sich mein Eindruck, dass das RN8Pro beim WB/Farbabgleich oftmals zu sehr auf der trüben Seite ist, als hätte man eine getönte Brille auf.
    Das machen besonders die Bilder zum billigen A7Pro deutlich. ich finde die Normalbilder vom a7Pro einfach freundlicher und die Schärfe natürlicher.
    Bemerkenswert ist, dass wenn AI tatsächlicht zündet, d.h. nicht immer, wird das Bild von der AI beim RN8Pro total umgekrempelt. Das führt manchmal zu einem hohen Kontrast, aber auch verstärkt es einen beige/gelben Farbton. Mit AI vielleicht zu viel, ohne zu wenig.

    Ich würde AI einfach immer anlassen, da es sonst ein Trübphone ist.
    Die zündet aber nicht immer.


    Es besteht ab er bei bedeckten Himmel die Gefahr, das die Lichtgebung mit AI zu einem gelblich-beigen Schwall ausartet,d.h. kein kühler bläulicher Iphone 11 Himmel.


    IMG_20200726_152619_304.jpg IMG_20200726_152623.jpg IMG_20200726_152628.jpg IMG_20200726_153718_336.jpg IMG_20200726_153826.jpg IMG_20200726_153833.jpg IMG_20200726_163009_425.jpg IMG_20200726_163028.jpg IMG_20200726_163049.jpg


    Uww mit Tiger-Gcam :

    IMG_20200726_152310_tigr.jpg

    Bei praller Sonne fällt dies nicht so auf.

    Ähnliches auch beim Video. Bei 1080 p fährt es zwar wie auf Schienen, jedoch fällt such hier in bestimmten Lichtsituationen, dies Getönte bzw, Getrübte auf.
    Die Qualität ist am Tage gut, jedoch werden manche Details durch die Rauschfilterung verschluckt. Das ist beim S5Pro etwas besser, jedoch ist die Xiomi EIS wirklich gut. Dieses Schmankerl haben die in dieses Mediatek-Schiff reingesetzt, aber nur bei 30 fps und 1080 p. Bei Third-Party-Cameras oder GCAM ist jede EIS wirkungslos. Das ist beim S5Pro genau andersrum. Auch ist das RN8Pro mit Kameras Apps aus dem Playstore, schon wegen der unpassenden Rauschunterdrückung nicht sinnvoll nutzbar. Wer will schon geschärften Matsch haben, der beim Video auch noch wackelt wie sonst was.

    Der grosse Vorteil ist jedoch die Gcam-Fähigkeit, die auch aus der Ultraweitwinkel-Kamera, die Xiaomi ausdrücklich nur als Schnappschusskamera im Menü deklariert (also keine ernsthaften Fotos beabsichtigt) noch schöne Bilder hervorzaubert.

    Die automatische Helligkeit ist aber total buggy.

    Wenn ich es aus der Tasche ziehe bleibt es erstmal lange völlig dunkel und beim Fotografieren in der Sonne wird es plötzlich völlig dunkel
    --- Doppelpost zusammengefügt, 26. Juli 2020 ---
    Gesamtbeurteilung Redmi Note 8 Pro

    Pos :

    + Gute Verarbeitung
    + Liegt angenehm in der Hand, Haptisch hochwertig
    + sehr gutes, gestochen scharfes IPS Display mit HDR, Widewine Level 1
    + guter Akku
    +pfeilschneller Fingerprint
    +schnelles System z.B. 284.000 Antutu
    + sehr scharfe, detailreiche Fotos bei Tageslicht
    +sehr gutes EIS bei 1080 p / 30 fps
    +sehr rauscharme Bilder, keine Artefakt auf Flächen u.s.w.
    +NFC
    + GCam fähig trotz Mediatek Soc
    + volle Unterstützung Camera APi 2
    + Lange Updates durch MIUI OS
    +Schnellladung 18 W


    Cons :

    - System voll mit Bloatware, auch im App-Installer
    - Auto Helligkeit mit Bugs
    - Mit 203 g und dem riesigen Display trotz angenehmer Haptik ein Klopper
    - Der hohe, starre Grad des Edging-Algorithmus, kann bei praller Sonne zu unnatürlichen, verpixelten Bildern führen
    - Sehr warmer Weissabgleich, man hat in manchen Szenen den Eindruck,als schaue man durch eine getönte Brille
    - ohne AI desöfteren viel zu trübe Bilder, die dem 64 MP Sensor nicht gerecht werden.
    - Third Party Camera Apps außer Gcam nicht sinnvoll nutzbar. (NR und kein EIS)
    - Nur 1080 p 30 fps stabilisiert, sonst nichts
    - HDR hellt teilweise zu stark auf und führt manchmal zu überstrahlten Bildern
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2020
    kakadu2000 und ekihd sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.