BenQ GS2 (Erfahrungen, Probleme & Bugs, Lobeshymnen, Vergleich Anker Nebula Max)

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Erbsenmatsch, 11. Juni 2020.

  1. Erbsenmatsch
    Offline

    Erbsenmatsch Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Mai 2013
    Beiträge:
    2,985
    Danke:
    7,137
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Moto Z Play 2016 with Battery Mod.
    Hey ihrs,

    BenQ hat mir einen Android Mini Beamer geschickt, welchen ich mir recht ausführlich angeschaut habe.


    ich hatte mir davor den Nebula Max angeschaut, der um etwas mehr als die Hälfte dunkler ist (200 Lumen)


    Aber: die Max hat zu 100000000 % die besseren Lautsprecher, die sind wirklich besser als jeder andere mobile Beamer, den ich bisher gehört hab. Leider ist hier auch Android "besser": Zwar gibts von Haus aus bei der Max keinen Play Store, aber bei Anker kann man ein Passwort erfragen und bekommt Beta Firmware, um dann doch noch den Play Store zu installieren. Auf dem BenQ gibt's gar kein Google What-So-ever


    Positives:
    - 500 Lumen sind selbst für die Küche bei Tageslicht super (ausprobiert mit Lego Star Wars)
    - Akkulaufzeit gut (3 Stunden erreicht man locker, wenn das WLAN Modul nicht drin ist)
    - Ladegerät ist magnetisch, aber selbst wenn der Beamer fallen sollte, stirbt er aber nicht, denn er ist Stoßfest
    - Spritzwasserschutz besteht auch
    - Netflix läut, yay
    - USB-C Anschluss für Datenträger und Display-Port.
    - Standfuß für Ausrichtung ohne Stativ. Das wäre bspw. im Uni- / Schulalltag nützlich (zu doof das man jetzt auf Distanz lernt :grin: )

    Neutral

    - Lautsprecher sind sehr dünn, 2x2 Watt ist nur für den Notfall gut. Die Max hat meine Freundin gerade erst wirklich als Projektor mitgenommen und dann *nur* als Speaker verwendet.

    Negativ:

    - Keine Google Dienste What-So-Ever. Nicht mal die Anmeldung im Google Play Store klappt. Ich hab echt viel probiert, aber alles nachinstallieren klappt nicht.
    - Amazon Prime Video funktioniert nicht. (auch nicht über Browser-Lösungen). Beim Casten verkleinert sich das Bild.
    - Android Sicherheitspatch von 2017. Zweitausendsiebzehn. Der Patch ist gerade in den Kindergarten gekommen!


    Alles in allem macht der Projektor eine gute Figur, wenn man auf Offline Inhalt setzt. Möchte man Streaming ohne Casten nutzen, aber HDMI /Display Port nutzen, passt es auch. Aber für das Streamen direkt vom internen Android- nunja.

    Der Projektor sieht für mich vor allem schön aus xD. Im Video sage ich, er erinnert mich etwas an den Wall-E Kopf, und das ist auch völlig richtig:grin: Er passt außerdem zu meinen aktuellen Kopfhörern :grin: Aber nunja, ist der Film an - sieht man den Projektor eh nicht. Besonders hervorheben (wie im Video) möchte ich noch die Tasche - die ist wirklich super.

    Wie steht ihr zu Android Projektoren (oder dem mobilen Thema)?

    Regards :)
     
    kakadu2000 und ColonelZap sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.