OnePlus Nord 2 gegen Iphone 12 - Untiefe Gedanken eines Androidnerds

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Informationen/Fragen" wurde erstellt von schafxp2015, 20. Oktober 2021.

  1. schafxp2015
    Offline

    schafxp2015 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    3,059
    Danke:
    2,816
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Mi 8, Samsung S8
    IMG_20211020_202650.jpg IMG_20211020_202718.jpg




    Ja, ja, das waren 2015 noch Zeiten, als man für das OnePlus 2 noch einen Invite benötigte um es zu kaufen. Das war in der Szene damals in den Kneipen richtig angesagt. Oh, der hat auch ein OnePlus und ein Invite ergattert. Das war damals ein richtiger Hype.

    2016 war mit den OnePlus 5 und OnePlus X dann Schluss mit dieser Praxis. In der Folgezeit sind die Preise steitig angestiegen. Die heutigen Flagschiffe OnePlus9 Pro und OnePlus 9 sind genauso teuer wie die Konkurrenz Samsung & Co und nähern sich Apple-Preisen. Das Kulthandy von damals, vor allem bei Studies aufgrund des günstigen Preis-Leistungsverhältnisses beliebt, bekam bisher keinen richtigen Nachfolger.

    Dann eröffnete OnePlus die Nord Reihe und hatte voriges Jahr mit dem ersten Nord-Phone auf Snapdragon 765G einen Achtungserfolg, bei einem Zielpreis von 400 €

    Gleichzeitig hatte ich vor zwei Wochen die erste Berührung mit einem Apple Gerät, das Iphone 12, ein unbekanntes Wesen für einen Androidfan.

    Doppelt so hoher Preis - aber auch doppelt so gut ?

    Apples Karton ist aber sehr flach - OnePlus legt ein 65 Watt Netzteil bei, mit dem es den Akku binnen 29 Minuten volladen kann. Apple lädt immer noch mit 20 W ohne beigelegtes Netzteil

    6,43 Zoll zu 6,1 Zoll :

    Das Oneplus ist mit seiner Glasrückseite sehr hochwertig verarbeitet. sie ist eher matt und zieht im Gegensatz zum Poco F3 kaum Fingerabdrücke . Auch Apple ist mit seinem kantigen Format extrem hochwertig in der Haptik. Das OPN2 ist aber eher ein Handschmeichler.

    Die Displays sind überraschenderweise auf ähnlichen Niveau. Beim normalen Iphone geht die Helligkeit im Automode praktisch wie beim OPN2 draußen nur auf 600 cd rauf. Einen Boost hab ich in der Sonne bei Apple nicht feststellen können. Apple regelt nicht so schnell wieder runter wie das OPN2

    Die Displays sind beide nicht übertrieben bunt konfiguriert, sondern beide wohl mit DCI-P3 Farbraum, also eher zurückhaltend, also nicht wie bei Samsung oder so vivid wie beim OnePlus9 . Es finden keine Farbenshoweffekte wie bei Samsung oder anderen statt.

    Man sollte beim OnePlusNord2 nur den Farbwärmeregler etwas in den wärmeren Bereich ziehen, da es im Standard zu kühl ist.

    Wenn ich von Apple Reviewern immer höre diese tollen Farben und Blickwinkel, blablala. Ich sehe da keinen relevanten Unterschied. Manche Farben sehen beim Iphone 12 sogar ausgeblichener aus.

    OnePlus verbaut tatsächlich den stärksten Mediatek Dimensity 1200, Apple ihren Bionic A14.
    Aber ganz ehrlich : Für die meisten User ist das bei den täglichen Aufgaben eh überflüssig.
    Der Mediatek ist durchaus eine gute Wahl und schafft im Performance Mode 660.000 Antutu 9.

    Oxygen 11 ist aufgeräumt - pragmatisch und ohne WERBUNG !!!!!

    Man mekt aber im Geekbench die Macht des A14, vor allem den doppelten Wert im Singlecore-Bereich :

    OPN2 :Iphone 12

    850 : 1600
    Multicore
    3300 : 4000

    Beim Iphone 13 sogar 660 mehr , also 4600.

    Poco F3

    971 : 3319 der Snap 870 ist also kaum schneller als der Mediatek

    Aber trotzdem : Das OnePlus9 läuft mit seinem MTK und 90 Hz total flüssig.
    Ich habe aber auch feststellen müssen, dass dieselbe Gcam auf dem Poco F3 mit gleichen Einstellung bei HDR optimiert deutlich schneller verarbeitet. Kann aber auch an der Optimierung der Gcam für Snapdragon liegen

    Man merkt aber trotzdem beim Surfen die tolle Abstimmung von Hardware und Software bei Apple . Wenn man da mit Safari Browser und Telekom 5G Webseiten lädt, so ist das völlig beängstigend wie explosionsartig das geschieht. Das habe ich bisher so noch nie erlebt. Das OnePlus ist da etwas behäbiger aber keinesfalls langsam. Dafür hat Apple immer noch 60 Hz Display, erst wer im 13 Pro viel Geld auf den Tisch legt bekommt 120 Hz.

    Ätzend war bei Apple der Klang der Lautsprecher. Obwohl Ansätze von Bass vorhanden waren, kamen Stimmen so nervig raus, dass es unangenehm war. Da war das OPN2 eine Erlösung . Ich dachte immer Apple wäre so Spitze im Klang... umpf

    Never - nur dem dem OPN2 machte es mir Spaß

    Der Akku war beiden eher entspannend. Der Verbrauch war bei beiden gemächlich. Jedenfalls war das Iphone kein Schnellentleerer wie früher mehr. Mediatek = schlechte Akkulaufzeit ? Alter Schnee von gestern, zumindest bei den neuen Dimensities.

    Ich Doof wollte tatsächlich ein Bild mit Bluetooth auf das OnePlus Nord 2 senden und saß da wie ein Ochs vor dem Berg warum da ein Fehler auftritt . Dann kam ich darauf - ach ja ist wohl inkompatibel - also nur icloud.

    ich wollte dann im Safari-Browser eine Seite zurückgehen, doch es ging nicht. Verzweiflung machte sich nach einer halben Stunde breit - dann kam ich mit Google drauf : andersrum - also von links nach rechts" ahaaaa.

    Dann suchte ich die Kameraoptionen in der App. Meine Güte, wo steht denn denn "mehr" oder ein Zahnrädchen, da ist ja gar nichts.

    Nach einer gewissen Zeit kam ich drauf - die haben alles getrennt in die Systemsteuerung gestopft- merkwürdig.

    Dann das tolle Kontrollzentrum , wenn man rechts oben runterzieht - hat Xiaomi ja nachempfunden.

    Das Iphone 12 hat außer Truetone keine Displayeinstellungsmöglichkeiten. Oneplus hat zumindest
    Vivid Mode und einen Farbwärmeregler. Die weiteren Farbeinstellungen wie auf anderen OnePlus Geräten wurden aber kastriert. Da haben sich manche OnePlus Fans tierisch aufgeregt. Auch die tollen Oxygen Gesten sind weg - ein Sakrileg für Fans.

    5G laüft bei beiden gut, Apple hat da wohl mit Updates nachgebessert.

    Das OPN2 unterstützt im Telekom-Netz die Ankerfrequenz 1800 Mhz, so dass in Städten immer 5G NSA Empfang hat. 5G ist bei der Telekom ist hier im Ruhrgebiet somit eher der Normalfall.

    Face-Id finde ich maßlos überschätzt. Kommt mir am Tage eher lahm vor.
    Ich sitze im Bus mit Maske und Face-ID funktioniert nicht - der sehr schnelle Fingerprint im Display des OPN2 ging sofort. ich find den unheimlich toll. Ich mag keine Face-ID, wo ich den Kopf bei der Einrichtung so im Kreis bewegen muss, bis ich eine Zerrung bekomme.

    Obscurer Apple Store Zugriff - da muss man zweimal mit der Powertaste bestätigen um eine App herunterzuladen.

    Hey Siri magst du Katzen ? Antwort : Die eigentliche Frage ist doch ob die Katzen dich mögen
    Hey Siri, hast du ein Haustier? : Ich habe überlegt mir ein Tribble zuzulegen (Pelztier vom Raumschiff Enterprise)

    Hey Google - Magst du Katzen ? Antwort Ja sehr - sie miauen nur für Menschen

    Die Stimme von Apple klingt erotischer...hmmm

    -to be continued-
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2021
    bartok75, steffsb, Epasmic und 5 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  2. mblaster4711
    Offline

    mblaster4711 Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2014
    Beiträge:
    497
    Danke:
    1,773
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    iPhone 12 mini
    iPad Pro 11 (2020)
    Das würde ich aber mal beim Arzt nachschauen lassen.
    im Gegensatz zur Android Gesichtsentsperrung, die auch mit einem angemalte Kürbis funktioniert. Ohne Maske funktioniert FaceID absolut flott, man muss sich aber erst einmal daran gewöhnen, das iPhone so zu auszurichten, dass der Sensor auch das Gesicht erfassen kann. Zugegeben, mit dem Fingerprint kann man schon in der Hosentasche und ohne Ausrichtung entsperren.
    --- Doppelpost zusammengefügt, 21. Oktober 2021 ---
    Nicht vergessen, die Benachrichtigungen testen (z.B. Gmail/Telegram), ob und wann diese ankommen wenn beide Geräte schon 15 Minuten ungenutzt auf dem Tisch liegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2021
  3. JensK
    Offline

    JensK Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. September 2012
    Beiträge:
    794
    Danke:
    2,623
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    MI 11
    Mir hats Spass gemacht, den Vergleich zu lesen. Und wenn sich ein Apple Fanboy (Sorry) darüber aufregt, um so mehr :grin:

    Weiter so ;)
     
    Daemonarch, Andycat, steffsb und 2 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  4. schafxp2015
    Offline

    schafxp2015 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    3,059
    Danke:
    2,816
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Mi 8, Samsung S8
    Was mit weiter so aufgefallen ist, ist die mangelnde Gleitfähigkeit des Victus-Glases am Display. da ist meine Wohnzimmerscheibe gleitfähiger.
    Da war ich ebenfalls sehr überrascht. Da hat irgendwie der Daumen :) gequietscht - auf einem Poco F3 schwebte der Finger beinahe berührungslos.

    Im Übrigen finde ich den Verzicht auf Touch-ID nicht sinnvoll, vor allem bei dieser langen Notch. Wahrscheinlich ist das auch so eine Art Markenzeichen, dass jeder schon von weitem sehen kann, der hat ein Iphone. Natürlich mag diese 3D -FaceID , genau wie bei Huawei Mate sehr zuverlässig sein. Gerade in der Pandemie zeigen sich doch die Nachteile der Lösung.

    Die Kamera Weitwinkel und Ultraweitwinkel :

    Endlich blättrige Blätter und nicht solche Android-Klumpen an den Bäumen. Seit Jahren rendert Apple feine Strukturen wie Foliage ziemlich flach. Man kann durchaus ohne Playmobilfeeling weit in die Bilder reinzoomen. Das ist gar nicht übel. Viele Experten (z.B. von gsmarena) merken dies immer an. Seit gefühlt 200 Jahren nimmt Apple immer dasselbe Rendering. Die machen einfach nichts anderes.
    Wiese ist nicht so detailscharf nachgearbeitet, sondern eher etwas zuselig, (im Vergleich z.B. zum OnePlus 9) . Dafür wirkt es m.E. natürlicher. In den feinen Strukturen findet sich keine so klare Abtrennung und Isolierung wie in der Nachbearbeitung der Konkurrenten. Typische Applebilder - ähnlich wie bei Samsung, die auch immer bei ihrem Stil bleiben.
    anders z.B. bei Huawei, die beim Folgemodell die ganze Bildbearbeitung völlig umstellen.
    Das OnePlus Nord 2 ist da in der entgegengesetzten Richtung völlig übers Ziel hinausgeschossen. so wirkt z.B. Asphalt völlig übersteuert und die Strukturen überschärft und vergrößert. Gras wird bleirohrdick vergrößert. Das sieht auf dem Smartphone wie ein toller Showeffekt aus, jedoch auf dem PC überzeichnet. Trotzdem sind die Fotos des OPN2 abgesehen von dieser komischen Nachbearbeitung sehr gut. Bilder haben eine gute Bilddynamik, sind hell und selbst bei ungünstigeren Lichtbedingungen säufts. nicht ab. Deutlich besser als beim Poco F3

    Der Bildcharakter des Iphones mit Smart-HDR ist der von schönen, hellen Bildern mit etwas zurückhaltenderen Farben, besonders grün-gelb. Apple hellt immer den Vordergrund stark auf, weit mehr als beim Pixel Smartphone. Alles wirkt hell und freundlich und stark schattenlos. Insgesamt haben die Bilder alle so einen gewissen beige-grün-gelb Farbton. Der Trick ist, dass Apple zwar den Vordergrund aufhellt, jedoch gleichzeitig den Himmel stark nachbearbeitet. Wenn die Lichtunterschiede zu groß werden, kann Apple diese Masche nicht durchhalten, dann brennt der Himmel gnadenlos aus, während die Pixel-Phones den Himmel noch gut halten können. Manchmal geht die KI aber fehl und der Himmel wird zur glühenden, überkontrasteten Masse. In den meisten Fällen passt es aber , wenngleich die Bilder bei bedeckten Himmel m.E. eine Spur zu beige-warm sind.

    Wenn man in den folgenden Bildern
    mal auf die Grünfläche zoomt, sieht man sofort, wo der Haken beim OPN2 liegt.

    Iphone :

    IMG_0086.JPG IMG_0087.JPG IMG_0088.JPG IMG_0089.JPG IMG_0090.JPG



    One Plus Nord 2 :

    IMG20211009153543.jpg IMG20211009153543.jpg IMG20211009153546.jpg IMG20211009153628.jpg IMG20211009153900.jpg IMG20211009153903.jpg



    OnePlusNord 2 : Iphone

    'OPN2-crop.jpg Iphone12.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2021
    Daemonarch, JensK und Epasmic sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  5. schafxp2015
    Offline

    schafxp2015 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    3,059
    Danke:
    2,816
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Mi 8, Samsung S8
    Nach ein paar Tagen muss ich doch festhalten, dass die Smart HDR Bilder und der Nachmodus von Apple wirklich nicht übel sind. Die Farben sind eher zurückhaltend und vor allem Smart HDR hellt den Vordergrund deutlicher als andere Hersteller auf. Die Apple Bilder erkennt man meist sofort an dieser eigenartigen Ausleuchtung. die ist völlig anders als z.B. bei Pixel. Manchmal geht diese HDR Verarbeitung bei sehr großen Helligkeitsunterschieden auch schief, dann brennt der Himmel aus. Es sind aber schöne, wonnig-warme beige Bilder. Da wird man nicht mit grellen Farben belästigt.

    Der Nachtmodus kann sehr hell werden, jedoch wird die Highlightbearbeitung etwas vernachlässigt.

    Der Nachtmodus ist trotzdem sehr gut. Ein Auto-Nachtmodus, der durchaus den Namen verdient. Huawei ist aber noch besser. Vor einem bisschen Rauschen hat Apple auch keine Angst. Da gibt es durchaus hin und wieder Rauschartefakte, die bei anderen Premiumherstellern so nicht zu finden sind.

    Die Weitwinkel und Ultraweitwinkel sind gut aufeinander abgestimmt, jedoch ist die Qualität der UWW nichts Besonderes. Bei hellem Licht sind die Details überraschenderweise nicht besser als bei der 8MP Sony imx355 im Mi 11 lite

    Das Rendering von Wiese, Laub ist seit Jahren gleich. Es könnte etwas genauer und detailschärfer sein. Hier ist z.B. das Mi 11 Lite etwas besser.

    Die Kamera macht im Alltag großen Spaß. auch die Portraits und Selfies sehen angenehmer aus als auf Geräten anderer Hersteller.

    800 € ohne Zoom Kamera und Netzteil ist schon etwas happig, zumal ist das Display jetzt nicht wirklich so hell (600 cd). auch ist das Laden mit 20 Watt heutzutage in diesem Segment kaum mehr vertretbar.

    Dem steht jedoch die unfassbar schnelle Hardware und die darauf abgestimmte Software als Pluspunkt entgegen. Hervorzuheben ist auch die gute Bilddynamik und Ausleuchtung bei Videos
     
    Daemonarch, steffsb, Epasmic und 2 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  6. Andycat
    Offline

    Andycat Well-Known Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2008
    Beiträge:
    1,007
    Danke:
    2,754
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Redmi Note 4 LTE
    Doogee y6 Max
    Redmi Note 2
    Yota phone 2
    Samsung S4 Zoom
    Ich lese immer wieder gerne deine Berichte...:)
     
  7. steffsb
    Offline

    steffsb Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    2,459
    Danke:
    3,636
    Handy:
    wechselnd :-)
    Alle 4-6 Monate fange ich an mich nach einem neuen potenziellen Smartphone umzuschauen. ;-)
    Meist beschäftigt mich das ein paar Tage / Wochen und führt hochprozentig zu dem immer gleichen Ergebnis, ... ein neuer täglicher Begleiter zieht ein. :)

    Diesmal ein OnePlus Nord 2 5G.
    Warum:? Weil mir das etwas kleinere Design, der wohl ausreichend potente Prozessor und das im Internet gelobte Display angesprochen haben.
    Außerdem wollte ich gerne einmal einen oneplus Gerät ausprobieren.

    Ich komme von dem Poco F3 was mir jetzt ca ein halbes Jahr sehr sehr gute Dienste erwiesen hat. Vor allen Dingen das Display und die prozessorgeschwindigkeit haben mich voll überzeugt.

    Das Nord 2 steht dem poco F3 in keinen der aufgeführten Dinge nach.
    Zusätzlich punktet das Nord 2 mit einer für meine Verhältnisse sehr guten Kamera und einer super überzeugenden haptik. irgendwie ist es im Vergleich zum F3 hochwertiger, was die haptik angeht.
    Abgerundet wird das ganze Bild mit 65 Watt fast charging was das Telefon in einer halben Stunde komplett auflädt.

    Das Internet hat nicht gelogen das Display ist wirklich richtig gut, die Nutzungs Erfahrungen, was das Zusammenspiel zwischen Prozessor und Display angeht, ist ebenfalls super gut, es macht richtig Spaß das Gerät zu nutzen.
    Gefühlt ist das Nord 2 sogar etwas schneller in verschiedenen Dingen .
    Gerade was die browsernutzung angeht öffnen sich Webseiten teils deutlich schneller bei gleicher Nutzung von WiFi und mobilen Daten.
    Mobile Daten, WiFi, Bluetooth und GPS sind unauffällig gut.
    Mit dem oneplus betriebssystem bin ich relativ schnell zurecht gekommen es ist eigentlich selbsterklärend.

    Alles in allem bereue ich den Schritt zum Oneplus Nord 2 nicht, ein Fehlkauf war das in keinem Fall, mal gucken was die Zeit bringt.
    Wer fragen zum Gerät hat, gerne fragen.
     
    Tobee, bartok75, bertmenzi und 5 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  8. schafxp2015
    Offline

    schafxp2015 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    3,059
    Danke:
    2,816
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Mi 8, Samsung S8
    Kann ich im Wesentlichen unterschreiben, jedoch fällt in vielen Situationen die überzeichnete Nachbearbeitung der Kamera und das untolle HDR auf. Das ist das Mi 11 lite doch vielfach erträglicher.
    Das Display ist gut, aber nicht so hell, wie das von Mi 11 lite oder S20 FE. Da würde leicht gespart.
    IMG20211121161705.jpg
     
    Daemonarch sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  9. steffsb
    Offline

    steffsb Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    2,459
    Danke:
    3,636
    Handy:
    wechselnd :-)
    Mit den beiden kann ich nicht vergleichen sehr wohl allerdings mit dem Poco F3, das Nord 2 ist deutlich heller! Das Poco musste ich mit 75-100% nutzen. Das N2 nutze ich mit 55-75%, bei gefühlt gleicher Helligkeit und hab "hinten raus" noch ordentlich Reserve
     
  10. schafxp2015
    Offline

    schafxp2015 Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    3,059
    Danke:
    2,816
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Mi 8, Samsung S8
    Im manuellen Modus begrenzen die Hersteller sowieso auf einen festen Wert von um die 440 cd. Im Automatikmodus bei Sonne drehen gute Displays auf. Hier ist bei solcher Einstrahlung das Display des OnePlus 2 mit 633 cd max nur eine Funzel. Das Mi 11 lite geht hier auf 850 cd hoch. Insoweit sind die Labormessungen (z.b. gsmarena )einmütig.
    Zudem hat OnePlus im Gegensatz zur normalen OnePlus-Serie die Amoledfarbseinstellungen einfach weggelassen, was viele tierisch aufgeregt hat.


    Seit ein paar Tagen teste ich auch das neue Galaxy A52S 5G von Samsung, dem neuen Mittelklasseknaller mit Snapdragon 778G
    Dazu gibts später noch einen Bericht.

    Anbei ein paar Beispiele, links Samsung A52S , rechts Oneplus Nord 2


    20211204_124947.jpg IMG20211204124936.jpg
    20211204_131732.jpg IMG20211204131805.jpg
    20211204_131735.jpg IMG20211204131809.jpg
    20211204_132451.jpg IMG20211204132510.jpg

    Hier hat Samsung die Sachen doch besser im Griff.

    Im ersten Bilderpaar werden bei OnePlus die Gewächse, vor allem links viel zu düster, was auch am etwas zu hohen Kontrast liegt.

    Auch wird die Struktur vom Gras doch zu stark nachbearbeitet und überzeichnet.

    Auch im zweiten Paar sieht man wieder, dass die Bäume teilweise zu düster sind im Gegensatz zu zu Samsung.

    Die Ultraweitwinkelkamera von OnePlus rechts ist Playmobilgrütze - hier ist Samsung doch von der Nachbearbeitung deutlich besser.

    Im letzten Bild zeigt sich das HDR Problem des OnePlus durch die Überbelichtung. sowas tritt bei Samsung links nicht auf,

    Das ist eben der Preis dafür, dass man auf Mediatek gewechselt ist.


    A52SE Nachtmodus :

    20211203_180815.jpg
     
    Daemonarch und ekihd sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  11. steffsb
    Offline

    steffsb Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    2,459
    Danke:
    3,636
    Handy:
    wechselnd :-)
    Akkuleistung ist für mich beim Nord 2 im Vergleich zum F3 ein Upgrade.
    Gestern ca. 6 Stunden dot bei 20% Restakku, u.a. ca. 1,5 Stunde navigation.
     
    schafxp2015 sagt Danke für diesen hilfreichen Beitrag.