GoPro Hero 7 & 8 Black Edition Review (2019/2020)

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Erbsenmatsch, 25. Februar 2019.

  1. Erbsenmatsch
    Offline

    Erbsenmatsch Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Mai 2013
    Beiträge:
    2,985
    Danke:
    7,137
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Moto Z Play 2016 with Battery Mod.
    Update:


    Neues Jahr, neue GoPro :)



    Hallo Freund der Action-Kamera-Unterhaltung,

    beim Ski-Urlaub war natürlich auch eine GoPro dabei. Ich hatte davor schon viel über HyperSmooth gelesen und muss sagen: ja, funktioniert viel besser als gedacht (also der elektronische Bildstabilisator), aber sehr selbst:



    Gerade beim Bild-Stabi bei Nacht hab ich sehr viel schlechtes gelesen, muss aber sagen, dass GoPro wohl alle Probleme mit dem 1.70 behoben hat.

    Was für mich leider etwas schlecht abschneidet ist die Akkulaufzeit. Ohne WLAN und GPS komme ich auf 1 Stunde, wenn das Display nach 3 Minuten ausgeht, pro Akku. Ich hab zwar noch 2 zusätzliche Akkus gekauft, aber es gab durchaus Tage, an denen ich durch alle 3 Akkus gebrannt bin (auch, wenn ich nicht in den kalten Umgebungen unterwegs war).

    Timewarp ist ein richtig nettes Feature ist Timewarp. Richtig eingesetzt (und nicht zu übermäßig), macht mir Hyperlaspe hier erstmals richtig Spaß. Bei Nacht überlichtet es leider etwas - hier kann man leider nichts dazu einstellen.

    Die Nachtfotos gelingen auch sehr gut, hier musste ich erst etwas tüfteln, bis wirklich alles gepasst hab (mangels meiner Erfahrung diesbezüglich).

    Für Studis kostet 350 direkt bei GoPro (Dafür gibts dann kein Gratis Zubehör). Insgesamt für mich aktuell die beste Action Kamera, weil:
    - Dauerhaft wasserdicht
    - trotz und mit DIsplay
    - ton SUPER! (wirklich sehr super)
    - Kamera-Glas austauschbar
    - Hypersmooth auch bei 2,7k bei 60fps


    Achtung: Wer in Final Cut mit dem neuen Video Codec arbeitet, sollte
    1. Zeit mitbringen, um die Dateien vor-zurendern
    2. un-endlich-viel Speicherlatz haben. 30 gb Platzsparender Codec werden ganz gleich zu 100 GB auf der Festplatte. Musste das Review teils schneiden, die Parts ausgeben und die Roh- und Rendedaten löschen, damit die Festplatte wieder frei war. Mit 1 TB SSD ging mir oft der Platz aus.

    Meine Empfehlung für eine Selfie-Stativ Stange:
    https://www.amazon.de/GoPro-Shorty-Mini-Verlängerungsstange-Stativ-schwarz/dp/B0755G21GJ
    Damit hab ich auch unterwegs gefilmt :) Top!


    Wenn ihr noch Fragen habt, einfach antworten und fragen :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2020
    kakadu2000, Andycat, mikeeee und 3 andere sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  2. Erbsenmatsch
    Offline

    Erbsenmatsch Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Mai 2013
    Beiträge:
    2,985
    Danke:
    7,137
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Moto Z Play 2016 with Battery Mod.


    Gerade noch mal nur die Ski Sequenzen in einem Video zusammengestellt. Wirklich tolle Bilder, die die GoPro hier macht :)
     
    Andycat, kakadu2000 und ColonelZap sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  3. Erbsenmatsch
    Offline

    Erbsenmatsch Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Mai 2013
    Beiträge:
    2,985
    Danke:
    7,137
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Moto Z Play 2016 with Battery Mod.
    Zum Vergleich: unter den selben Bedingungen damals mit der GoPro Hero 4 BE aufgenommen:

     
    Andycat und kakadu2000 sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.
  4. Erbsenmatsch
    Offline

    Erbsenmatsch Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Mai 2013
    Beiträge:
    2,985
    Danke:
    7,137
    Geschlecht:
    männlich
    Handy:
    Moto Z Play 2016 with Battery Mod.
    Und die 8er als kleines Update:




    Riesiger Plus Punkt ist die *noch* weiter verbesserte Stabilisierung in Form von Hyper Smooth 2.0 bzw. Boost. Auch wenn man 25 % Sichtfeld bei HS Boost einbüßt, ist das Footage danach sehr, sehr stabil (man muss halt für entsprechende Perspektiven sorgen). Woran ist immer noch krankt (und wo wirklich 0,0 Verbesserung zu beobachten ist), ist der Akku. der sieht zwar (fast) gleich aus dieses Jahr, ist aber trotzdem GoPro speziell, auch wenn alte Akkus (mit Einschränkungen) verwendet werden können und die neuen Akkus in alten Kameras ebenso betrieben werden können. Ebenso neat sind die Füße am Boden der GoPro, sodass man kein Case mehr braucht. Weniger neat: das Kameraglas ist nicht mehr auszutauschen. Ist das Glas kaputt, ist die Kamera hin. GoPro Plus wäre somit quasi mit 5 Euro pro Monat ein Must-need - jedenfalls, wenn man nicht direkt noch mal ne GoPro zerstören möchte.^^
     
    kakadu2000, Andycat und ColonelZap sagen Danke für diesen hilfreichen Beitrag.